Der Wildlife Habitat Charitable Trust (WHCT) hat einen Zuschuss von 75.000 GBP vereinbart, um zur Wiederherstellung der Brachvogelpopulation in Südengland beizutragen.

Der Zuschuss wurde an das „Combating the Curlew Crisis Project“ des Wildfowl & Wetlands Trust (WWT) vergeben, das Teil des gesamten WWT ist Erholung des eurasischen Brachvogels Arbeit. Dieses Projekt konzentriert sich auf die Sicherung der Brutpopulation in den Severn und Avon Vales. Ziel ist es, dass die lokale Brutpopulation des Brachvogels in fünf Jahren auf 50 Paare ansteigt.

Das Geld wird Mittel für einen Projektbeauftragten abdecken, um sich mit lokalen Gemeinschaften, einschließlich Landwirten und Landverwaltern, zu befassen und freigelassene Vögel zu überwachen.

Das WHCT, das 1992 von der British Association for Shooting and Conservation (BASC) gegründet wurde, gewährt Zuschüsse zur Unterstützung und Aufrechterhaltung besonderer Schutzgebiete und zur Durchführung von Forschungsarbeiten zum öffentlichen Nutzen beim Schutz wild lebender Tiere.

Paul Williamson, Sekretär des WHCT, sagte: „Die Notlage des Brachvogels in Südengland ist gut dokumentiert, ohne die notwendige Hilfe könnten sie leicht aussterben. Dieses Projekt wird nicht nur dem Niedergang in der Region entgegenwirken, sondern die gewonnenen Erkenntnisse werden auch dazu beitragen, ein Modell für den nationalen Schutz der Arten zu liefern.

„Unsere Unterstützung und unser Vertrauen in dieses Projekt haben uns veranlasst, dem WWT einen der größten Zuschüsse zu gewähren, die jemals vom Trust gewährt wurden, und wir freuen uns, dass es Fortschritte macht.“

Geoff Hilton, Leiter Conservation Evidence bei WWT, sagte: „Wir begrüßen diesen Zuschuss zusammen mit anderen, um sicherzustellen, dass wir unsere wichtige Arbeit zum Schutz der Brachvögel in den Severn und Avon Vales fortsetzen können.

„Brachvögel sollten als die dringendste Priorität des Vogelschutzes in Großbritannien angesehen werden. Großbritannien hat ein Viertel der weltweiten Brachvogelbrutpopulation, aber die Art ist derzeit regional vom Aussterben bedroht. Dieses wichtige Projekt soll dazu beitragen, dieser Bedrohung entgegenzuwirken. Durch die Zusammenarbeit mit lokalen Landverwaltern bei der Anpassung des Lebensraums an das Gedeihen von Brachvögeln während der Brutzeit schafft das Projekt auch einen tierfreundlichen Lebensraum für Feuchtgebiete für eine Reihe von Arten. “

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.